Alle unsere Klassik-Hörbücher enthalten auf der letzten CD oder im Download ein PDF-eBook mit dem ungekürztem Text, einem Glossar und einer Kurzbiografie. Unsere Hörbücher sind deswegen auch als Schullektüre oder für den Gebrauch in der Universität geeignet.

Wenn Sie mehr über die speziellen HörGut! Features erfahren möchten, klicken Sie bitte hier .

Aufsatz, den sichern Weg des Glücks zu finden, und ungestört, auch unter den größten Drangsalen des Lebens, ihn zu genießen!

9783864491443Autor: Heinrich von Kleist

Erscheinungsjahr:  

Sprecher/in: Verena Wolfien

ca. 44 Min., ungekürzt

€ 3,95  >Download<

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Share selected track on FacebookShare selected track on TwitterShare selected track on Google Plus


Mit diesem kurzem Aufsatz über das Glück schließen wir unsere kleine Reihe mit Kleistaufsätzen ab. Nach "Über das Marionettentheater" und "Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden" beschäftigt sich Kleist hier, in dem an seinen Freund aus Militärzeiten Otto August Rühle von Lilienstern gerichteten Aufsatz, mit dem Glück. Kleist ist dabei gewiss von den Philosophen der Antike, namentlich Seneca mit seinem Aufsatz "Vom glücklichen Leben". Seine Sicht ist dabei überraschend modern und bietet auch dem heutigen Hörer die eine oder andere neu Erkenntnis. 

Hörbuch 44 Minuten, enthält den kompletten Text als PDF und die eigentliche Lesung. Gelesen hat die Hamburger Schauspielerin Verena Wolfien, die für uns schon einige schöne Fontanelesungen eingesprochen hat.

 
Weitere Informationen finden Sie unter:  

 

Mehr von Heinrich von Kleist im HörGut! Verlag:

Aus dem Leben eines Taugenichts

Aus dem Leben eines Taugenichts - Joseph von Eichendorff

 von Joseph von Eichendorff

Sprecher: Martin May

196 Min., ungekürzt / 3 Audio-CDs, Jewelcase

€ 9,95 >bestellen<

€ 6,95 >Download< 30 % Ersparnis

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Share selected track on FacebookShare selected track on TwitterShare selected track on Google Plus

 

Mit einer Geige, wenig Geld und viel Gottvertrauen gewappnet, schickt Eichendorff seinen Taugenichts, einen wanderlustigen Müllerssohn, in die weite Welt hinaus. Nach zahlreichen Verwechslungen, Maskeraden und glücklichen Zufällen heiratet der Taugenichts am Ende seiner Wanderschaft schließlich eine schöne Waise - und erhält ein Schlösschen dazu.

 Eichendorffs Aussteigernovelle entstand in den Jahren 1822/1823,  kam aber erst drei Jahre später in den Druck. Die Novelle gilt als beispielhafter Text lyrisch-musikalischer Stimmungskunst. Die für die Spätromantik typische lyrische Stimmung und märchenhafte Atmosphäre des Werks erzeugt Eichendorff mit Hilfe zahlreicher Gedichte und durch die Verwendung der offenen Romanform.

Neben dem "Taugenichts“ gehören der autobiographische Roman "Ahnung und Gegenwart“ und die Novellen "Das Marmorbild“ (1819), "Dichter und ihre Gesellen“ (1834), „Das  Schloss Dürande“ (1836), "Die Glücksritter“ (1841) und natürlich die gesammelten Gedichte zu seinen wichtigsten Werken.

 


Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Mehr von Eichendorff im HörGut! Verlag:

 

 

Aktuelle Seite: Home HörGut! Klassik A - Z